Einsatzbereich

Blockheizkraftwerke können überall dort sinnvoll eingesetzt werden, wo ein kontinuierlicher Bedarf an Wärme besteht.

Für die Eignung und Dimensionierung von BHKW ist in der Regel der Wärmebedarf eines Gebäudes ausschlaggebend. Damit der Betrieb eines BHKW ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist, muss ein kontinuierlicher Bedarf an Wärme bestehen, da die Speicherung oder der Transport von Wärme mit größeren Verlusten verbunden ist. Im Gegensatz dazu kann überschüssig erzeugter Strom problemlos in das öffentliche Netz eingespeist werden.

Einsatzbereiche von Blockheizkraftwerken sind:
  • Mehrfamilienhäuser
  • Hotels
  • Gastronomie
  • Senioren- und Pflegeeinrichtungen
  • Fitnessbetriebe
  • Gewerbebetriebe
  • Kliniken
  • Schwimmbäder
  • Industriebetriebe

Referenzprojekt

Referenzprojekt

Referenzprojekt

Einfamilienhäuser sind für den Einsatz von Blockheizkraftwerken häufig nicht geeignet. Über den Zusammenschluss in Nahwärmenetzen können aber auch kleinere Wärmeabnehmer von BHKW profitieren.

Können Sie folgende Fragen mit “Ja” beantworten?
  • Sie zahlen mehr als 5000 Euro für Öl/Gas im Jahr?
  • Beheizen Sie mehr als 300 m2 Wohnfläche?
  • Ihre bisherige Heizung erwärmt auch das (Trink)Wasser?

Dann bietet ihr Gebäude die besten Voraussetzungen für ein BHKW. Für eine gebäudespezifische Rentabilitätsvorschau nutzen Sie jetzt unsere BHKW-Analyse

Zur BHKW-Analyse: Wirtschaftlichkeitsanalyse